TelefonSeelsorge Gera
TelefonSeelsorge Gera

Aktuelles

Wir brauchen neue ehrenamtliche Mitarbeiter, Frauen und Männer, die belastbar sind und Problemen anderer mit Einfühlungs-vermögen und Toleranz begegnen.
 

Jahresbericht 2015.pdf
PDF-Dokument [182.2 KB]

Informationen zur TelefonSeelsorge allgemein:   www.telefonseelsorge.de

0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222

Für Seelsorge- und Beratungsgespräche bitten wir ausschließlich die o.g. kostenlosen, bundeseinheitlichen Rufnummern zu wählen.

Sorgen kann man teilen

 Viele Menschen glauben, die TelefonSeelsorge berate nur suizidgefährdete Anrufer.

 

Tatsächlich nannte sich die erste Telefonberatung 1956 auch noch „Ärztliche Lebensmüdenbetreuung“.

 

Doch bereits ein Jahr später einigte man sich auf den heutigen Organisationsnamen „TelefonSeelsorge“. Zu Recht, denn es sind bei Weitem nicht nur Suizidgedanken, die Ratsuchende die Nummer der TelefonSeelsorge anrufen lassen.

 

Probleme und Krisen können uns in jeder Lebensphase treffen. Probleme mit der Partnerin oder dem Partner, Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzverlust, Sucht, Krankheit, Einsamkeit, Sinnkrisen, spirituelle Fragen. Solche Ereignisse und Verletzungen bringen uns oft an unsere Grenzen.

Zuhören und eine kleine Tür öffnen

„Wenn das Gefühl überwiegt, dass es richtig war, vier Stunden hintereinander am Telefon zu sitzen

und vielleicht geholfen zu haben, dann bin ich froh.“
Das sagt eine Telefonseelsorgerin, die seit 16 Jahren dieses Ehrenamt gewissenhaft    und gern ausübt. 1996 seien für sie persönliche Verpflichtungen weggefallen. 

„Mir ging es gut und ich wollte was Nützliches tun, das Leben nicht einfach so
hinlaufen lassen.“

 

   Wie alle, die am Seelsorge-Telefon Dienst tun, muss sie anonym bleiben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TelefonSeelsorge Gera e.V.